Rechtsanwältin Lena Philippi

Rechtsanwältin Lena Philippi verfügt über eine langjährige Erfahrung im Presse- und Urheberrecht.

Sie studierte Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg und spezialisierte sich dabei schon früh auf das Medienrecht. Während ihres Referendariats absolvierte sie unter anderem Stationen bei der Landesmedienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein sowie bei einer auf das Presserecht spezialisierten Boutique Kanzlei.

Nach ihrem Berufseinstieg 2014 in der internationalen Rechts- und Steuerberatungsgesellschaft EY war sie fünf Jahre in der Medienrechtskanzlei IRION in Hamburg tätig. Dort beriet sie sowohl (prominente) Privatpersonen als auch große Unternehmen in den Bereichen des Presse- und Persönlichkeitsrechts sowie des Urheber- und Wettbewerbsrechts und in angrenzenden Rechtsgebieten. In dieser Zeit absolvierte sie erfolgreich den Fachanwaltslehrgang im Urheber- und Medienrecht und nahm verschiedene Lehraufträge an der University of Europe for Applied Sciences wahr.

Ihre Expertise baute sie anschließend während ihrer vierjährigen Arbeit als Rechtsanwältin in der bekannten Hamburger Presserechtskanzlei Prinz aus, wo sie vorwiegend national und international bekannte Persönlichkeiten und Unternehmen in allen medienrechtlichen Belangen beriet und vertrat.

Frau Philippi ist seit dem Jahr 2020 Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht.